BVA News

07.12.2017

Das aktuelle BVA-Info ist erschienen, unter anderem mit folgenden Themen:

  • EFSA-Bericht zu Neonikotinoiden: 
    Veröffentlichung verschoben auf Februar 2018   
  • Pflanzenschutzmittelresistente Raps-Pflanzen: 
    EU-Ausschuss ENVI möchte Anbau in der EU verbieten    
  • Gentechnikgesetz:
    SPD-Änderungsantrag fordert bundeseinheitliche Anbauregeln  

Das komplette Info erhalten Sie hier.

01.12.2017

Der im Rahmen des Nationalen Aktionsplans (NAP) zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln erarbeitete Aktionsplan zur Verbesserung der Situation im Vorratsschutz, wurde jetzt veröffentlicht. Der BVA sieht in diesem Vorhaben eines seiner Kernthemen und nimmt daher eine entscheidende Rolle ein, beteiligt sich an Projekten und liefert über die Teilnahme an den Sitzungen wichtige Impulse aus dem Erfassungshandel.

24.11.2017

Verordnung tritt ab dem 1. Januar 2018 in Kraft

Der Bundesrat hat am Freitag der Verordnung über den Umgang mit Nährstoffen im Betrieb und zur Änderung weiterer Vorschriften zugestimmt. Die so genannte Stoffstrombilanzverordnung kann damit zum 1. Januar 2018 in Kraft treten. Einer bundeseinheitlichen Handhabung für einen Großteil der Tierhaltungsbetriebe verpflichtenden Stoffstrombilanz steht nichts mehr im Wege, heißt es aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

27.10.2017

Planungssicherheit und verlässliche Agrarpolitik zwingend erforderlich
Der Agrarhandel in Deutschland fordert von der neuen Bundesregierung eine verlässliche Agrarpolitik. „Die Landwirte und die Unternehmen im vor- und nachgelagerten Bereich benötigen Planungssicherheit. Wir fordern daher eine zügige Regierungsbildung, um auf nationaler und vor allen Dingen auch EU-Ebene möglichst schnell handlungsfähig zu werden“, erklärt der Präsident des Bundesverbandes der Agrargewerblichen Wirtschaft (BVA), Rainer Schuler, in einer Pressemitteilung des Verbandes.

15.09.2017

Anwendung für N-haltige Spurennährstoff-Beizen oder -Blattdünger

Als besondere Herausforderung erwies sich in dieser Saison die Frage nach der Behandlung von Saatgut mit Mikronährstoffpräparaten. Diese Präparate dienen der Ergänzung der chemischen Beizung und sind Innovationen im Bereich der Saatgutbehandlung.

08.09.2017

BVA im Gespräch mit CDU-Bundestagskandidatin Breher

Auf Einladung der BVA-Landesgruppen Niedersachsen und NRW nutzte CDU-Bundestagskandidatin Silvia Breher (Wahlkreis Oldenburger Münsterland) die Gelegenheit, sich auf der Landesgruppentagung am vergangenen Mittwoch in Dinklage über die aktuellen Themen im Agrarhandel zu informieren.

18.08.2017

Ein Glyphosat-Verbot innerhalb der EU hat für die landwirtschaftlichen Betriebe bedeutende ökonomische Konsequenzen. Das bestätigt eine aktuelle Studie „Die wirtschaftliche Bedeutung von Glyphosat in Deutschland“ der Kleffmann Group, Lüdinghausen.

04.08.2017

Agrarexporte sichern Arbeit und Wohlstand

Nach einem Bericht des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) haben die deutschen Agrarausfuhren im Jahr 2017 weiter zugelegt. Von Januar bis Mai stiegen die Ausfuhren um 6 % auf 29 Mrd. Euro, in Drittländer außerhalb der EU um 6,2% auf 7,2 Mrd. Euro.

28.07.2017

Mit Cyantraniliprole behandeltes Winterrapssaatgut

Am 12. Juli 2017 informierte das BVL in einer Fachmeldung über Importe von Winterrapssaatgut, das mit Cyantraniliprole behandelt wurde, vgl. dazu die Meldung im BVA-Info Nr. 27/17 vom 13.07.2017. Inzwischen liegen weitere Informationen vor, so dass sich die Empfehlungen nun ergänzen und präzisieren lassen.

21.07.2017

EU-Minister unterstützen Anbau von Eiweißpflanzen –
Verbände fordern Anpassung an reale Bedingungen

Die Landwirtschaftsminister aus 14 EU-Mitgliedstaaten, darunter Deutschland, haben Anfang dieser Woche in Brüssel eine gemeinsame Soja-Erklärung unterzeichnet. Sie wollen damit die nachhaltige, zertifizierte und gentechnikfreie Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von Eiweißpflanzen, insbesondere von Soja, in Europa stärken.

Seiten