Sicherheitsdatenblätter: Behörde akzeptiert Online-Lösung

23.02.2018

BVA stellt auf Datenbank um
Der BVA bietet für die Sicherheitsdatenblätter ab 2018 eine Online-Datenbank, inkl. App-Lösung, an. Das digitale Onlineangebot löst damit das bisherige DVD-Format ab. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) stimmt unter bestimmten Voraussetzungen diesem neuen Verfahren zu.

Nach den Vorgaben des europäischen Chemikalienrechtes sind Unternehmen des Agrarhandels als Lieferanten von gefährlichen Stoffen und Gemischen verpflichtet, ihren Abnehmern ein Sicherheitsdatenblatt (SDB) zu den verkauften Mitteln zur Verfügung zu stellen. Konkret muss das Sicherheitsdatenblatt auf Papier oder in elektronischer Form spätestens mit der Lieferung an den Kunden übermittelt werden. Dies gilt in der gesamten Lieferkette und über alle Handelsstufen hinweg.

Bisher hat der BVA seinen Mitgliedsunternehmen dazu im Jahresrhythmus entsprechende DVDs zur Verfügung gestellt. Diese Lösung stellt sich alles in Allem als unpraktikabel und nicht mehr zeitgemäß heraus. Darüber hinaus werden die DVDs bei Kontrollen durch die Gewerbeaufsicht zum Teil nicht mehr akzeptiert.

Hier gelangen Sie zum Download des BVA-Anschreibens mit ausführlichen Informationen und dem Antragsformular zur Teilnahme an der SDB-Datenbank.

[<< zurück]