27.05.2016
BVA-News

Der geplante Zollabbau für Agrarprodukte im Rahmen der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) soll nach Angaben der Bundesregierung zu zusätzlichen Importen vor allem von Mais und Weizen aus den Vereinigten Staaten in die EU führen. Davon geht die Bundesregierung in einer Antwort (18/8477) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/8135) aus.

26.05.2016
BVA-News

Das aktuelle BVA-Info ist erschienen, unter anderem mit folgenden Themen:

  • TTIP: Weizenimport soll steigen, Produktion sinken – Gute Chancen für Raps         
  • Neuzulassung von Glyphosat: 
    Kommission favorisiert deutlich verkürzten Zeitraum von 1,5 bis 2 Jahren
  • BGA zur EU-Datenschutz-Grundverordnung: 
    Stärker gesetzliche Spielräume bei der Umsetzung nutzen             
  • Verkehr und digitale Infrastruktur: Besserer Schienenverkehr nach Polen

Das komplette Info erhalten Sie hier.

20.05.2016
BVA-News

Sechs Wochen vor Ablauf der derzeit geltenden Wirkstoffgenehmigung für Glyphosat haben sich die Experten der EU-Mitgliedstaaten im zuständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel (Standing Committee on Plants, Animals, Food and Feed, PAFF Comittee) mit der Erneuerung der Genehmigung befasst. Wie bereits im März dieses Jahres wurde die formelle Abstimmung jedoch vertagt, da absehbar keine qualifizierte Mehrheit für oder gegen die Wiedergenehmigung erreicht werden konnte.

05.04.2016
Pressemitteilung

Das Mineraldüngergeschäft wird sich in Zukunft rückläufig entwickeln. Hauptgründe sind sowohl die noch in 2016 zu erwartende Dünge-Verordnung, sowie das Bestreben der EU-Kommission, mit der Novelle der EU-Düngemittel-Verordnung die Verwendung organischer Abfälle als Düngemittel erleichtern und sie nichtorganischen Düngemitteln wettbewerbsrechtlich gleichzustellen. Das erklärte BVA-Geschäftsführer Arnim Rohwer anlässlich der Jahrespressekonferenz am Dienstag in Berlin.