Rainer Schuler weitere vier Jahre BVA-Präsident

06.06.2018

Agrarhandel steht vor großen Herausforderungen

Auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. (BVA) am Mittwoch in Berlin wurde Rainer Schuler für weitere vier Jahre zum Verbandspräsidenten gewählt. Schuler ist geschäftsführender Gesellschafter der Beiselen GmbH, Ulm.In seinem Statement vor der Mitgliederversammlung unterstrich Schuler die Bedeutung des vorwiegend mittelständischen, größtenteils familiengeführten privaten Agrarhandels als wichtiger Arbeitgeber im Ländlichen Raum. Den privaten Agrarhandel zeichne Flexibilität und Kompetenz aus und das sei in der Landwirtschaft hoch angesehen. Der Erhalt dieser Wirtschaftskraft und dieser Mittlerfunktion in der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette sei von erheblicher Bedeutung. Schuler: „Meine Aufgabe als Verbandspräsident ist es, diese Botschaften mit Nachdruck an die Politik zu adressieren.“

Gleichwohl stehe der Agrarhandel in Deutschland vor großen Herausforderungen. Befinde sich die Landwirtschaft in einer wirtschaftlich angespannten Situation, schlage diese auf den vor- und nachgelagerten Bereich durch. Aktuelle Diskussionen etwa zur „Ackerbaustrategie“, „Situation bei der Wirkstoffzulassung im Pflanzenschutz“, „Auswirkungen der DüngeVerordnung“, werden das Agribusiness verändern. Der Agrarhandel wird sich für die Zukunft rüsten und seine Strukturen wie Geschäftsmodelle auf den Prüfstand stellen. „Gerade jetzt ist es umso wichtiger, eine starke Interessenvertretung durch den BVA zu garantieren, sie trägt maßgeblich zur Sicherung der Zukunft unserer Unternehmen bei“, resümiert Schuler.

Als ordentliche Vorstandsmitglieder in den BVA-Vorstand wurden gewählt: Henry Curtius, Eurograin GmbH (Bremen), Marcus Grimm, HaGe Nord AG (Kiel), Jörg Hartmann, S.G.L. GmbH Saaten- Getreide-Landhandel (Erftstadt),  Andreas Meyer, HANSA Landhandel GmbH & Co. KG (Lahde), Karl-Friedrich Wirtz, Fa. Norbert Wirtz (Bornheim), Wolfgang Wildt, Lobensteiner Landhandels- und Dienste GmbH (Lobenstein) sowie als stellvertretende Vorstandsmitglieder Ute Becker-Keller, Ph. Jak. Rupp II Landhandel GmbH (Framersheim), Hauke Thordsen, ATR Landhandel GmbH & Co. KG (Ratzeburg), Tino Pietler, Ldl. Dienstleistungs- und Handels GmbH (Anklam) und Wilhelm Lohrmann, Klostermühle Heiligenzimmern Lohrmann GmbH u. Co. KG (Heiligenzimmern).

Der Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. (BVA) ist die Interessenvertretung des privaten Agrarhandels in Deutschland. Unsere Mitgliedsunternehmen bereiten, die von der Landwirtschaft gelieferten Agrarrohstoffe, wie Getreide und Ölsaaten, qualitativ durch Trocknung und Reinigung auf und vermarkten diese Produkte als Nahrungs- und Futtermittel im In- und Ausland. Zudem vertreiben sie sowohl Saatgut, Pflanzenschutz- und Düngemittel als auch Futtermittel an die Landwirtschaft. Unsere Mitglieder haben eine entscheidende Funktion in der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette inne.

Kontakt:
Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. (BVA)
Arnim Rohwer, Invalidenstraße 34 - 10115 Berlin
Tel.: 030 / 2790741-0 Fax: 030 / 2790 741-29, E-Mail: arnim.rohwer@bv-agrar.de

 

[<< zurück]