BVA News

31.07.2020

Eine Allianz von zwölf Verbänden – der auch der BVA an-gehört – hat am 27. Juli 2020 das gemeinsame Positionspapier „Vielfalt sichern – Kulturpflanzen wirksam schützen“ veröffentlicht. Darin warnen die unterzeichnenden Verbände vor verschlechterten Anbaubedingungen in der deutschen Landwirtschaft. Durch den bevorstehenden Verlust bewährter Pflanzenschutzmittel fehlen den Landwirten gerade bei anspruchsvollen Nutzpflanzen die Möglichkeiten, um Schädlinge und Krankheiten wirksam zu bekämpfen.

24.07.2020

Verbände fordern Anpassung der Rechtsgrundlage

Auch zwei Jahre nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zu den neuen Züchtungstechniken (NZT) führt die wissenschaftlich nicht begründete Einstufung der NZT als Gentechnik weiterhin zu praktischen Problemen für Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland und in Europa. Die Anwendung dieser Innovationen in der europäischen Landwirtschaft und im Gartenbau ist damit de facto unmöglich.

24.07.2020

Hier geht es zum aktuellen BVA-Info, unter anderem mit folgenden Themen:

  • Europäischer Rat: Finanzrahmen 2021 – 2027 in Höhe von 1074 Mrd. Euro beschlossen
  • Mehrwertsteuersenkung: Rechtsfragen zur Umsetzung im Betriebsmittelhandel
  • OECD/FAO-Agrarausblick 2020 – 2029
17.07.2020

Stellungnahme von BVA und BVO

Die am 1. Mai 2020 in Kraft getretene Düngeverordnung sieht vor, dass die Bundesregierung eine allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Vereinheitlichung der Vorgehensweise bei der Ausweisung von mit Nitrat belasteten und eutrophierten Gebieten erlässt. Inzwischen liegt ein Referentenentwurf für diese Verwaltungsvorschrift vor.

17.07.2020

Hier geht es zum aktuellen BVA-Info, unter anderem mit folgenden Themen:

  • Extremwetterereignisse in der Landwirtschaft:
    Risikomanagement im Bundesländervergleich         
  • Landwirtschaft:
    Ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche wächst 2019 um fast 8 %     
  • „FoodEuro project“:
    Preisverteilung in der Lebensmittelkette auf dem Prüfstand
10.07.2020

Aufruf zur Online-Beteiligung gestartet

Die Ackerbaustrategie 2035 des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) beinhaltet 50 Maßnahmen, wie landwirtschaftliche Nutzung und die Sicherung der Grundversorgung für Mensch und Tier besser zusammengebracht werden und weiterentwickelt werden sollen, mit einem besseren Schutz der Ressource Boden. Zum ersten Mal führt deshalb das BMEL eine Online-Beteiligung und einen Diskussionsprozess durch. Die Registrierung zur Beteiligung an der Online-Umfrage ist bis zum 28. Juli 2020 möglich.

03.07.2020

Vorratsschutz in der Getreidelagerung

Das Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI) und der Bundesverband Agrarhandel (BVA) führen im Rahmen des von der Bundesregierung seit 2019 geförderten Projektes „Netzwerk Wissenstransfer im Vorratsschutz (VSnet)“ (BÖLN 2815NA123) bis zum 19. Juli eine erste Umfrage zum Vorratsschutz in der Getreidelagerung durch.

26.06.2020

Belastete Gebiete werden vereinheitlicht

Mehr Qualität und Quantität der Messstellen sowie einheitliche Kriterien zur Ausweisung belasteter Gebiete sollen mehr Verursachergerechtigkeit bringen. Daher hat Bundesministerin Klöckner die Länder- und Verbändeanhörung zur entsprechenden Verwaltungsvorschrift eingeleitet.

19.06.2020

Regierungserklärung Bundeskanzlerin Merkel – Maßnahmen gegen Spaltung

Im Juli übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft, aus diesem Anlass hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am 18. Juni eine Regierungserklärung abgegeben. Darin plädierte sie eindringlich für Zusammenhalt und Solidarität. Die EU müsse nun wichtige Reformen voranbringen.

12.06.2020

Bundesministerin Klöckner begrüßt Umdenken

Seiten