BVA News

16.06.2018

US-Ministerium schätzt Rückgang weltweiter Weizenvorräte weniger drastisch ein als erwartet         

Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) geht für 2018/19 von einem weltweit kleineren Weizenaufkommenaus. Die Werte für die Lagerbestände setzten sie gleichzeitig aber größer an als erwartet. In ihrem aktuellen Bericht zum Weltweizenmarkt gehen die Analysten gegenüber dem Vormonat nochmals von sinkenden Erträgen bei Weizen aus, die aktuelle Schätzung liegt jetzt bei 745 Mio. t.

13.06.2018

Diskussion über Ackerbaustrategie

Welche Landwirtschaft wollen wir? Das war eines der Haupthemen auf dem Getreidehandelstag 2018 Mitte dieser Woche auf Burg Warberg. Mit Prof. Dr. Folkard Isermeyer, von Thünen-Institut, Braunschweig, diskutierten auf dem diesjährigen Handelstag auch DBV-Vizepräsident Wolfgang Vogel und Jan Plagge, Präsident der Bioland e.V., Mainz, über die Landwirtschaft der Zukunft.

27.04.2018

EU-Staaten stimmen für Verbot im Freiland

Die EU-Staaten stimmten heute im zuständigen EU-Ausschuss in Brüssel für einen Vorschlag der EU-Kommission, der die Anwendung von drei Neonicotinoiden im Freiland verbietet. 18 Mitgliedstaaten, darunter Frankreich, Deutschland, Italien und das Vereinigte Königreich stimmten für den Vorschlag, den Einsatz von Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam weiter zu beschränken.

16.03.2018

BVA hebt Bedeutung des Agrarhandels hervor

Die Rheinland-Pfälzerin Julia Klöckner wurde diese Woche Mittwoch in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur neuen Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft ernannt. In einem Glückwunschschreiben an die Ministerin hebt der BVA die Bedeutung des Agrarhandels in Deutschland hervor. Er ist eine der tragenden Säulen in den ländlichen Wirtschaftsstrukturen.

02.03.2018

BVA maßgeblich beteiligt
In seiner Sitzung am 2. März hat der Bundesrat der vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) vorgelegten Verordnung zur Änderung der Schweinepest-Verordnung mit redaktionellen Anpassungen zugestimmt. Damit die VO endgültig in Kraft treten kann, muss das Bundeskabinett erneut zustimmen, was aber als sicher gilt. 

23.02.2018

Klares Bekenntnis zu den Agrarmärkten schafft Planungssicherheit
Der BVA-Vorstand traf im Rahmen seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch in Berlin den stellvertretenden FDP-Fraktionsvorsitzenden Frank Sitta. Darin forderte der BVA von der Politik eine klare und öffentliche Positionierung zu den Agrarmärkten. Die Agrarhandelsunternehmen benötigen Planungssicherheit für die strategische Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells.

09.02.2018

Vereinigte Königreich bleibt an EU-Recht gebunden
Die Europäische Kommission hat einen Entwurf der Übergangsregelungen  (engl.) veröffentlicht, die in das Austrittsabkommen mit Vereinigten Königreich aufgenommen werden sollen. Die Regeln betreffen den Verbleib im Binnenmarkt und der Zollunion für einen Übergangszeitraum bis Ende 2020.

02.02.2018

Alois Gerig leitet den Agrarausschuss für Ernährung und Landwirtschaft
Unter Vorsitz von Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich (CSU) konstituierte sich diese Woche Mittwoch, im Rahmen der seit letztem Sonntag laufenden Koalitionsverhandlungen, der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft.

12.01.2018

Regierungsbildung damit noch nicht entschieden
Nach einer Woche mit Sondierungsgesprächen legten die beteiligten Parteien aus CDU, CSU und SPD heute  einen 28-seitigen E­­rgebnisbericht vor. Auch für den Bereich Landwirtschaft sind einige Punkten festgehalten worden.

01.12.2017

Ziel sind wirksame Verbesserungen
Der im Rahmen des Nationalen Aktionsplans (NAP) zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln erarbeitete Aktionsplan zur Verbesserung der Situation im Vorratsschutz, wurde jetzt veröffentlicht. Der BVA sieht in diesem Vorhaben eines seiner Kernthemen und nimmt daher eine entscheidende Rolle ein, beteiligt sich an Projekten und liefert über die Teilnahme an den Sitzungen wichtige Impulse aus dem Erfassungshandel.

Seiten